Injektionsstationen, Injektionsanlagen oder auch Misch- und Verpressanlagen bzw. Verpressstationen im Niederdruckbereich genannt, sind geeignet:

Zum Mischen, Verpressen und Injizieren von Zementsuspensionen, Bentonitsuspensionen, Zementleimen, Tonsuspensionen, Verfüllmaterialien zur Ringraumabdichtung im Geothermiebereich, Dämmmaterialien oder anderen feststoffhaltigen Suspensionen.

 

Einsatzbereiche sind:

Geothermie, Brunnenbau, Bodenverfestigung, Kanalsanierung, Abdichtungsinjektion, Manschettenrohrinjektion, Niederdruckinjektion, Hinterfüllung, Hohlraumverfüllung, Spezialtiefbau, Sperrwasserabdichtung.

 

Die Injektionsstationen Niederdruck bestehen im Wesentlichen aus:

Einem hochtourigem Kolloidalmischer, einem Pufferbehälter oder einem Rührwerksbehälter und einer Verpresspumpe (Exzenterschneckenpumpe).