• IS-80-EAHD <br> Injektionsstation,Q=0-100 l/min, 230 bar, Hochdruck

    Nutzinhalt: 280 l <br> Leistung: 5,6 m³/h <br> Förderleistung: 0-100 l/min <br> <br> max. 230 bar, Hochdruck, Plungerpumpe; Vollautomat, Jet Grouting, Minijet, HDI / Mischer 500 l / Rührwerksbehälter 1000 l Verpressanker, Ankerinjektion, Zement und Mörtelinjektionen bei Fels- und Erdankern, Litzenanker, Nachverpressbare Anker, Selbstbohranker, Mikropfähle, Bodenvernagelung, Mikrotunneling, Rohrvortrieb, Hohlraumverfüllung, Bodenverfestigung

Injektionsstationen, Injektionsanlagen oder auch Misch- und Verpressanlagen bzw. Verpressstationen im Hochdruckbereich genannt sind geeignet:

zum Mischen, Verpressen und Injizieren von Zementsuspensionen, Bentonitsuspensionen, Zementleimen,  Tonsuspensionen, Flugaschesuspensonen, Anhydrit, Dämmermaterialien oder anderen feststoffhaltigen Suspensionen.

 

Einsatzbereiche sind:

Jet grouting, minijet, Unterfangung, Ankerinjektion, Felsinjektion, Bodenverfestigung, Geothermiebereich, Geothermie, Brunnenbau, Kanalsanierung, Abdichtungsinjektion, Kluftinjektion, Kontaktinjektion, Rohrschirminjektion, Manschettenrohrinjektion, Niederdruckinjektion, Felsinjektion, Hinterfüllung, Hohlraumverfüllung, Spezialtiefbau, Sperrwasserabdichtung, Jet grouting

 

mögliche Mischungskomponenten (Feststoffe):

- Zement

- Bentonit

- Flugasche

- Dämmer

- Kalksteinmehl

- Tonmehl

- Ankermörtel

 

Die Injektionsstationen bestehen im Wesentlichen aus: einem hochtourigem Kolloidalmischer, einem Pufferbehälter oder einem Rührwerksbehälter und einer Verpresspumpe (Plungerpumpe).